6. Juli 2010

Erhöhung der Krankenkassenbeiträge

Höhere Krankenkassenbeiträge gehen zu Lasten von Schwächeren

BAG SELBSTHILFE e.V. fordert: Keine Erhöhung der Krankenkassenbeiträge und Zusatzbeiträge

Die Bundesregierung von Union und FDP will die Krankenkassenbeiträge erhöhen. Geplant ist eine Anhebung des allgemeinen Beitragssatzes von 14,9 auf 15,5 Prozent. Die Erhöhung soll das für 2011 prognostizierte Milliardendefizit bei den gesetzlichen Krankenkassen ausgleichen. Doch es kommen noch weitere Lasten auf die Versicherten zu, denn auch die Zusatzbeiträge sollen steigen.
Die von der Koalition erwogene Erhöhung der Krankenkassenbeiträge um 0,6 Prozentpunkte soll je zur Hälfte von Arbeitgebern und Arbeitnehmern gezahlt werden. Einen höheren Zusatzbeitrag müssten die Arbeitnehmer hingegen alleine tragen. Zwar soll es bei den Zusatzbeiträgen einen Sozialausgleich geben. Die Reform wäre jedoch insgesamt ein Bruch mit dem Solidarsystem, weil Geringverdiener als Schwächere in dieser Gesellschaft benachteiligt würden.
Die steigenden Gesundheitskosten auf die Versicherten abzuschieben ist keine Lösung. „Stattdessen muss der Verschwendung von Ressourcen im Gesundheitssystem Einhalt geboten werden“, fordert Dr. Martin Danner, Bundesgeschäftsführer der BAG SELBSTHILFE. Zudem müsse wesentlich mehr in die Prävention investiert werden, damit unnötig hohe Kosten gar nicht erst entstehen können. „Es ist unverständlich, dass gerade die Defizite im Bereich der Versorgung nicht angegangen werden, da hier nicht nur Mittel verschwendet werden, sondern auch chronisch kranken und behinderten Menschen notwendige Leistungen vorenthalten werden“, so Danner weiter.

Die BAG SELBSTHILFE e.V. – Bundesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen – ist die Vereinigung der Selbsthilfeverbände behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen in Deutschland. Sie ist Dachverband von 109 bundesweit tätigen Selbsthilfeorganisationen, 14 Landesarbeitsgemeinschaften und 5 Fachverbänden. Über ihre Mitgliedsverbände sind in der BAG SELBSTHILFE mehr als eine Million Menschen mit körperlichen, seelischen und geistigen sowie Sinnes-Behinderungen und Menschen mit unterschiedlichsten chronischen Erkrankungen zusammengeschlossen.